August 29

Durchlauferhitzer – Was ist das eigentlich?

Bad

Das ewige Problem mit der Ehefrau

Vielen wird folgendes Szenario bestimmt bekannt vorkommen: Es ist Sonntag, früh am Morgen und Sie liegen mit Ihrer Liebsten im Bett und genießen das Ausschlafen. Als sich die Frau dann mal irgendwann ins Bad begibt, um sich für den bevorstehenden Tag fertig zu machen. Und wie man die Frauen kennt, brauchen sie immer eine halbe Ewigkeit bis sie im Bad fertig sind. Währenddessen gönnt sie sich eine entspannende, warme und besonders lange Dusche. Nach ungefähr einer Stunde Warterei, ist die Liebste dann endlich fertig im Bad und Sie sind an der Reihe. Eben noch die Zähne geputzt, steht man schon in der Dusche und freut sich auf die herrliche Wärme des Wassers – doch Ihre Frau hat Ihnen da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Während Sie gewartet haben, hat sie das ganze warme Wasser aufgebraucht und nur noch eiskaltes für Sie übrig gelassen. Das war’s dann mit dem entspannten Start in den Tag, denn wer kann schon eine kalte Dusche genießen?
Genauso ist es mir vor einiger Zeit ergangen. Nachdem ich die Geschichte einem guten Freund von mir erzählt hatte, hat er mir dazu geraten, ich solle doch einen Durchlauferhitzer kaufen. Zuerst war ich natürlich recht skeptisch, weil ich mein ganzes Leben lang nur an den Boiler gewöhnt war. Nun gut, ich war schon ziemlich genervt davon, jeden Sonntag kalt duschen zu müssen. Deshalb habe ich mich im Internet ein bisschen erkundigt, was ein Durchlauferhitzer genau ist und wie er funktioniert. Da ich dabei oft auf Fachchinesisch getroffen bin, wollte ich meine Ergebnisse kurz zusammenfassen, damit jedermann sofort Bescheid weiß, worum es sich bei einem Durchlauferhitzer handelt.

Kurzerklärung: Durchlauferhitzer

Im Grunde ist ein Durchlauferhitzer ein kleiner Kasten, der an der Wasserleitung, die zum Bad führt fest installiert wird, so dass das Wasser dort hindurchfließt. Während das Wasser durchfließt wird es erhitzt und es kommt sofort warmes Wasser aus der Leitung. Im Vergleich zum Boiler hat dieses Gerät natürlich den Vorteil, dass nicht mehr eine begrenzte Menge an Wasser erhitzt wird, sondern eine unbegrenzte Menge erhitzt werden kann. Damit eine optimale Leistung vom Durchlauferhitzer ausgeht, sollte er möglichst nahe am Ende der Wasserleitung montiert werden, damit die Wärme nicht auf dem Weg durch die Leitung verloren geht.
Dabei gibt es im Übrigen wieder zwei unterschiedliche Durchlauferhitzer, einer der mit Strom betrieben wird, was nachhaltiger ist, und der, der mit Erdgas betrieben wird. Eine kleine Rechnung, in der davon ausgegangen wird, dass in einem 2-Personen Haushalt ein mal 10 Minuten am Tag geduscht wird, zeigt, dass jährlich ungefähre Wartungskosten von 300€ bei der Variante mit Strom anfallen. Bei der mit Erdgas wird eben vom Erdgas-Preis ausgegangen.

Endlich entspannte Sonntage!

Nach einiger Zeit haben meine Frau und ich uns schließlich dazu entschieden, uns einen Durchlauferhitzer zuzulegen, weil er uns einfach billiger und praktischer kommt als der Boiler. Wir ließen den Kasten von einem Handwerker montieren, der das recht flott hinbekam.
Seitdem wir jetzt den Durchlauferhitzer haben, freue ich mich wieder auf die Sonntag, an denen ich jetzt endlich meine warme Dusche abbekomme. Auch meine Laune ist jetzt jeden Sonntag viel besser, weil ich nicht mehr mit einer Leidensmiene aufstehen muss!




VeröffentlichtAugust 29, 2016 von Michael Reindl in Kategorie "Indoor